Altersgrenze

In den RoKoKids-Kita`s spielen, lernen, lachen, streiten und vertragen sich Kinder im Alter von acht Wochen bis zum Schuleintritt.

 

 

1120

Altersverteilung

Momentan verbringen 50 Kinder ihren Kindergartentag in unseren Kita`s:

davon sind in der Kleinen RoKoKids-Kita:

  • sechs Kinder, Jahrgang 2013
  • acht Kinder, Jahrgang 2012
  • sechs Kinder, Jahrgang 2011

und in der RoKoKids-Kita

  • vier Kinder, Jahrgang 2011
  • zehn Kinder, Jahrgang 2010
  • acht Kinder, Jahrgang 2009
  • fünf Kinder, Jahrgang 2008
  • drei Kinder, Jahrgang 2007

(Stand: 31.05.2014)

Anzahl der Plätze

Wir können 30 Kinder in der RoKoKids-Kita und 20 Kinder in der Kleinen RoKoKids-Kita  (Hinweis:bei Nichtauslastung ergeben sich nicht automatisch freie Plätze) betreuen und pädagogisch fördern, davon zwei Plätze für Integrationskinder. Zehn Plätze stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Robert Koch-Institutes zur Verfügung.

Einzugsgebiet

Unsere Kinder kommen aus verschiedenen Bezirken Berlins, wegen:

  • des pädagogischen Konzeptes
  • der Bilingualität, deutsch/italienisch
  • eines breiten kulturellen Angebotes
  • der Altersmischung
  • der Betreuung von sehr kleinen Kindern
  • den langen Öffnungszeiten
  • dem Mittagessen (wird täglich frisch zubereitet)
  • den freundlichen, hellen und frisch renovierten Räumen
  • dem eigenen Garten im Hof

 

Gruppenorganisation

In der RoKoKids-Kita werden die Kinder in einer altersgemischten halboffenen Gruppe (3-6 Jahre) pädagogisch gefördert.

Die Kleine RoKoKids-Kita ist eine Nestgruppe. Hier werden Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahre pädagogisch betreut und August wechseln die ältesten Kinder der Nestgruppe mit einer Erziehrin in die RoKoKids-Kita.

Täglich finden altersspezifische pädagogische Angebote statt. Die Kinder dürfen und sollen die gesamten Kita-Räume (Gruppenräume, Aktionsraum, Flur, Bad, Büro und Garten) in ihr Spiel einbeziehen.

Kunststücke

Die Kinder werden gebildet, gefördert und betreut von:

  • staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern (zum Teil in berufsbegleitender Ausbildung)
  • diplomierten Kleinkindpädagoginnen
  • einer Facherzieherin für Integration und einer Facherzieherin für Sprachförderung

50 % des pädagogischen Personals sind italienische Muttersprachlerinnen. Unterstützend beschäftigen wir zeitweise pädagogische Helferinnen und Helfer, sowie Praktikanten.